Vorher – Nachher

Diese Beispiele zeigen, wie Alpineisen morsche Wegstufen mit trittsicheren und witterungsbeständigen Stufen revitalisiert oder neue Wege ermöglicht.


Neubulach, Baden-Württemberg, DE 

Einen sehr steilen Hang hinauf führt der Wanderweg im baden-württenbergeschem Neubulach.

Vorher

Vermodernde Rundlinge bieten nicht mehr genügend Trittsicherheit im Steilen Gelände.

Nach der Revitalisierung durch Alpineisen

Das Stufenmodul Steinbock überwindet große Steigungen und garantiert einen sicheren Auftritt.


Holzbachschlucht, DE

In der Holzbachschlucht im deutschen Westerwald führen nun STEINBOCK Stufen die Schluchtenwanderer sicher den Hang entlang. Die alten und morschen Stufen mussten zugunsten einer langlebigen und trittsicheren Lösung weichen. 

Vorher

Morsche Holzstufen und morsche Handläufe sind für Wanderer und Spaziergänger nicht mehr sicher. Die Stufen werden abgetragen.

Nachher

Nach der Montage der Stufenmodule STEINBOCK samt dazu passendem Handlauf ist der Wanderweg wieder sicher begehbar.

Zahlreiche Wandersleute freuen sich über trittsichere Stufen, die selbst bei Regen und Matsch ein sicheres Begehen der Wege ermöglichen. 


Universitätsstadt Tübingen, DE

Wo ist denn hier der Weg? Das könnte man sich angesichts des Trampelpfads fragen. Nun ist das beliebte "Wegerl", wie wir Österreicher das nennen, sicher begehbar und dank hochwertiger Materialien witterungsbeständig.

Vorher

Wer genau hinsieht, erkennt hier einen Trampelpfad ... 

Nach der Revitalisierung durch Alpineisen

Die Stufe STEINBOCK samt Seitenblech sichert nun den Weg gegen Erosion und bietet einen komfortablen Aufstieg. 


Hollenstein an der Ybbs, Niederösterreich

In Alpineisens Heimatort löst die Stufe Gams löst die Stufe Steinbock ab.

Vorher

An den Wegspuren ließ sich ablesen, dass die Stufen Steinbock (20 cm Blechhöhe) zu hoch waren.

Nachher

4 Stück Stufenbleche GAMS (10 cm Blechhöhe) werden den Gehbedingungen an diesem Wegstück nun gerecht.


Mössingen, Schwäbische Alb, DE

Verwitterte Holzstufen werden durch Alpineisen ersetzt und der Premium-Wanderweg macht seinem Namen wieder alle Ehre.

Vorher

Diese alten Stufen ließen die Wandersleute auf einen Nebenweg ausweichen

Nach der Sanierung mit Alpineisen

1 Vormittag, 14 fleißige Hände und der Weg lädt wieder zum Wandern ein.


Wallfahrtskirche St. Sebald am Heiligenstein, Gaflenz, Oberösterreich

Vorher

Vermoderte Stufen aus Holz zeichneten den Aufgang zur Kirche.

Nachher

Der Fußweg zur Wallfahrtskirche erstrahlt in neuem Glanz.


Gerersdorf, Niederösterreich

Vorher

Die alten Stufen und der Handlauf (beides aus Holz) haben ausgedient.

Nachher

Auf der neuen Seligstiege ist Alpineisen gleich doppelt im Einsatz - als Trittstufen und als Verbindungsteile für den Handlauf.


Maifeld in der Eifel

Pyrmonter Felsensteig - Osteifelweg - Traumpfad

Vorher

Nachher


Elztal, DE

Vorher

Nachher


Bad Hönningen, DE

Vorher

Nachher


Wackersberg, Bayern, DE

Vorher

Nachher


Dietenheim, DE

Herrn Peter und seinem Team vom Bauhof hat die Arbeit mit Alpineisen große Freude bereitet.

Das Ergebnis und die Bilder im Vergleich sprechen für sich...

vorher

nachher